[Der Sabotär Flüsterer]

In Bearbeitung KenFM Video "Der Griff nach Eurasien" Autor Hermann Ploppa
Eurasien hat mein Geschichtslehrer Altendorfer in der Hauptschule bereits erwähnt!
https://www.youtube.com/watch?v=x3toNsra2Kk

Herzlich Willkommen!
Vorab zur derzeitigen Klima Hysterie:


Der Klimawandel in grossen Zeiträumen:
Klima Hysterie? Oder Eis- und Warmzeiten Realität!

Ohne Treibhausgase wäre die mittlere Temperatur der Erde bei -18 Grad Celsius! • Kontinente verschieben sich auf einer Zykluszeit von etwa 500 Mio. Jahren
è langfristigen Klimaschwankungen, Vulkanaktivität etc. • Kontinente werden sich in 100 Mio. Jahren wieder verschieben
è neuer Superkontinent. •
In den letzten 1 – 2 Mio. Jahren stellen wir mindestens 8 Eiszeit Zyklen von etwa 120.000 Jahren fest.
Wir leben gerade in einer Zwischeneiszeit.
Die nächste Eiszeit kommt bestimmt!

Zusammenfassung Paläoklima Kernaussagen 1
 Klima ist ein stark nichtlineares physikalisches System
è bisher nur lineare Extrapolationen in Simulationen berücksichtigt! Klima ist auf allen Zeitskalen variabel! •
Auch ohne antropogene Einflüsse war das Klima in vergangenen Warmzeiten bis zu 8° C wärmer (!) und der Meeresspiegel bis zu 5m höher
è Schwingungen um die Gleichgewichtslage „Warmzeit“
 
è arktisches Eis war geschmolzen! antarktisches nicht.
Klima ist deterministisches Chaos
è kleine Änderungen in Anfangswerten führen zu gewaltigen Abweichungen in der Langzeitentwicklung
è Attraktor besteht mindestens aus Warmzeit – Kaltzeit und ist bisher nicht sichtbar in Modell-Simulationen. •
 Variationen der Erdbahn + Schiefe der Ekliptik sind externe Antreiber mit Zykluszeit von 100.000 Jahren, auf die der Mensch keinen Einfluss hat. •
 
è Keine Eiszeit in den nächsten 100.000 Jahren.
Kernaussagen 2 •
 Treibhausgase (Wasserdampf, CO2 , Methan), neben O2 sind wichtig für unser Klima
è Temperatur wäre sonst bei -18° C. • CO2 -Konzentration von 200 – 300 ppm
è 400 ppm angestieg •
Klimaveränderung wird heute durch den Strahlungsantrieb RF(t) (in W/m²) parametrisiert
è IPCC5 hat 4 Szenarien (sog. RCPs) zum Studium der Klimaentwicklung definiert. •
 Kritik: TempEntwicklung geht nicht linear, sondern logarithm •
Die Sonneneinstrahlung ändert sich mit dem 11-Jahres Zyklus (RF ~ 0,8 W/m²), zeigt aber auch Zykluszeiten von etwa 1000 Jahren (RF ~ 2-3 W/m²), die kleine Eiszeiten und Warmperioden mit Schwankungen um +-1 °C erklären. •
Ursache des „Temperaturanstiegs“ in den letzten 50 Jahren ist nicht geklärt – CO2 oder Relaxation?
è
Quelle: Wikipedia Gerry Meehl



In der Folge lesen sie die einzelnen Kapitel vom WELTBILD MENSCH SEIN

> Kapitel 1 (Homepage) bis Kapitel 8 und (Impressum)
> Einzelne Hauptkapitel > mit Untertiteln auswählen!